Stefanie Opitz

Seit 1998 Freie Mitarbeiterin ZDF
HR Sport, Redaktion „Das aktuelle Sportstudio“

Wenn es mehr Frauen in den Redaktionen gäbe, dann würde vielleicht nicht nur über Fußball berichtet.

Stefanie Opitz hatte von klein auf ein Ziel vor Augen: Sie wollte unbedingt über Sport berichten. Dass nur circa 10 % Frauen in Sportredaktionen tätig sind, ist im Laufe ihrer Karriere spürbar, hält sie aber nicht auf. Obwohl ihre Leidenschaft für den Sport ausgerechnet im Fußballstadion entfachte, setzt sie ihr Wissen als erfahrene Sportjournalistin und Mentorin heute ein, um junge Frauen beim Einstieg ins Sportressort zu unterstützen und den Blick auf abseitige Themen zu schärfen.

vorweggeherin

Vorweggeherin

Robust

karriereplan

Laut Opitz stecken sich Nachwuchsjournalistinnen seltener als Journalisten ein Karriereziel, auf das sie hinarbeiten können. In ihrer Tätigkeit an der TU Dortmund ermutigt sie zu Authentizität und Zielstrebigkeit: „Und wenn Du wirklich ins Sportressort willst, dann sage ich, dann schaffst Du das auch.“

zuschauer oder zuschauerinnen

Würde in den Redaktionen ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis herrschen, unterläge auch die Sportberichterstattung entsprechenden Veränderungen. Wünschenswerte, so Stefanie Opitz. Denn während heute vor allem männliche Journalisten für männliche Rezipienten Sport dokumentieren, könnten in paritätischen Redaktionen andere Sportarten ins Licht gerückt und so auch andere Publikumsgruppen angesprochen werden.

more inspiring faces

Prof. Manuela Rousseau

Eine Frau, die sich traut

Ingrid Unkelbach head of Olympic base Hamburg/ Schleswig-Holstein in leading position brave stories Ingrid Unkelbach

Medaillen-Macherin

Verena Bentele president social association Germany VdK sport despite blindness is a fearless woman at brave stories Verena Bentele

Moderne Superwoman

Veronika Rücker ceo German Olympic Sports Confederation women in leading positions at brave stories Veronika Rücker

Entscheidungen als Beruf

Maike Merz und Tanja Kuttler

Schiedsrichterinnen-Gespann

Dr. Petra Tzschoppe

Powerfrau für die Gleichstellung

Fatma Keckstein

Verteidigt ihre Grenzen